Cora

 

Nachdem unsere Golden-Retriever Hündin Hera im März 2006 gestorben ist, entschieden wir uns wieder einen Hund anzuschaffen.

Da wir überzeugt von den Charaktereigenschaften der Retriever sind, sollte es wieder ein Retriever sein.

Wegen dem kürzeren Fell wählten wir einen Labrador-Retriever.

 

Das Wesen:

Der Labrador ist ein aktiver und arbeitsfreudiger Hund. Er liebt Menschen, besonders Kinder. Er ist äußerst intelligent, sehr sozial, anhänglich, leicht führig, lernwillig und gesellig.

Untypisch und laut Standard sogar unerwünscht sind Wach- und Schutztrieb sowie Schärfe. Wer einen scharfen, wachsamen Hund sucht, wäre von einem typischen Labrador enttäuscht.

Der Labrador ist ein anhänglicher, verschmuster, geduldiger, nervenstarker, angenehmer und wirklich kinderlieber Familienhund. Das enge Zusammenleben mit seinem Menschen geht für ihn über alles, er ist wachsam, aber nie aggressiv. Die "Labbies" neigen nicht zum Wildern oder Streunen. Der begeisterte Schwimmer geht zu jeder Jahreszeit ins Wasser.

 

Es gibt zwei Zuchtarten von Labrador-Retrievern. Die Showlinie und die Arbeitslinie (Field Trial Linie).

 

Arbeitslinie (Field Trial):

Die immer beliebter werdenden Arbeitslinien unterscheiden sich auch im Wesen von den anderen Labrador's, den Show-Linien deutlich. 

  • Sie sind in der Regel ruhiger und ausgeglichener. 
  • Sie sind im Wesen weicher und sanfter (sensibel / viel Lob, wenig Tadel)
  • Sie haben einen stärker ausgeprägten Apportiertrieb und ein deutlich größeres Durchhaltevermögen (als Arbeitshunde müssen sie zum Ziel kommen).
  • Auch eine gewisse Wachsamkeit ist häufig. 
  • Als Jagdhund muß er natürlich unempfindlich gegen Geräusche aller Art sein (z.B. Schüsse, Silvester-Raketen, etc.).
  • Das englische Zuchtziel "the will to please" / der Wille, zu gefallen, zu "entsprechen" / ist deutlich ausgeprägt.

Die Arbeitslinie wie z.B. unsere Cora ist deutlich leichter gebaut als Show-Hunde. Sie sind kleiner, schlanker, besitzen einen schmäleren Kopf mit meist langem Fang. Sie haben weniger Brusttiefe, der Rücken ist häufig länger, dadurch wirken sie gestreckter und sind beweglicher.

 

Der Field Trial Labrador mit seiner speziellen Art, seinem Temperament, seiner inneren Ruhe, seinem feinem Wesen, seiner Intelligenz und seinem nicht aufhörenden Arbeitseifer für seinen Menschen, .....das ist unsere Faszination und diese Eigenschaften sollten sich auch in unserer Hündin wieder finden.


 

Unser Cora wurde am 20.02.2006 geboren.

 

Als wir den Wurf besichtigt haben, blieb die Wahl zwischen diesen beiden Welpen.

Wir konnten uns nicht gleich entscheiden zwischen dem schwarzen und dem blonden Welpen. Nur eins war sicher, wir wollten wieder eine Hündin.

Wir haben uns für die blonde Hündin entschieden und tauften sie auf den Namen Cora.

Cora hatte noch 6 Geschwister.

 

Am 21.04.2006 holten wir Cora nach Hause.

Von nun an hatten wir jeden Tag Freude mit unserem neuen Familienmitglied.

 

Als Welpe waren wir mit Ihr zur Welpenspielstunde. Das war für alle ein Riesenspaß. So hat Cora gleich den Umgang mit anderen Hunden gelernt.

Cora ist sehr schlau. Die normalen Befehle wie Sitz, Platz, Hier... lernte sie rasend schnell und ohne Probleme.

 

Natürlich hat sie als Welpe auch ein paar Dummheiten gemacht. Sie hat unsere Rabatte etwas umgestaltet und meinte ein paar große Löcher auf unserer Rasenfläche sehen auch ganz gut aus.

Bald lernte sie wie man Türen aufmacht um sich in Haus, Nebengebäude und auf der Straße frei bewegen

zu können. Da half es auch nichts die Türklinken nach oben zu stellen - Drehknaufe mußten her.

Aber für alles haben wir eine Lösung gefunden. Insgesamt haben wir einen super kinderlieben Familienhund bekommen. Viele Kinder kommen zu uns um Cora zu besuchen. Jeder Besucher, ob Mann, Frau, Kind oder Tier wird freudestrahlend empfangen. (Also als Wachhund vollkommen ungeeignet!)

Selbst den Zeitungsträger liebt sie. (Er hat auch oft Leckerchen dabei.)

 

Ihr Lieblingsspiel ist natürlich das Apportieren. Egal ob große Stöcke, Spielsachen oder Seile. Wegwerfen und wiederbringen, egal ob an Land oder Wasser - das könnte Cora den ganzen Tag machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

      

               

          

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*************************************************************************                          

 

                           

 

 

 

 

 

www.familybaron.de